Mammographie

Wichtig: immer mit Termin!

Untersuchungsablauf:
Vor der Untersuchung wird jede Patientin kurz befragt: nach vorangegangenen Operationen oder Erkrankungen, Krebsvorkommen in der Familie und dgl.

Anschließend werden 4 Aufnahmen gemacht, je Seite 2 Bilder. Dazu wird die Brust zwischen 2 Platten gelegt und komprimiert. Ein gewisser Druck muss auf die Brust ausgeübt werden um eine entsprechende Bildqualität zu erhalten. Besonders bei Frauen mit druckempfindlicher Brust ist es ratsam, die Untersuchung in den ersten 2 Zykluswochen (nach der Regel) durchzuführen.

Nach einer kurzen Wartezeit erfolgt eine zusätzliche Tastuntersuchung und eventuell eine Ultraschalluntersuchung durch den Arzt.

Untersuchungen aus unserer Ordination werden seit Juli 2006 elektronisch gespeichert, es ist daher nicht notwendig, die alten Bilder zur Untersuchung mitzubringen. Wenn Sie Voruntersuchungen in einer anderen Ordination oder auch MR-Untersuchungen durchführen haben lassen, bringen Sie bitte Bilder und Befund zum direkten Vergleich mit!

 

Achtung!

Ab dem 1. Jänner 2014 unterliegt die Durchführung der Vorsorgeuntersuchung Mammographie den Richtlinien des neuen Brustkrebsvorsorgeprogrammes!

 

Informationen finden Sie unter

 

www.frueh-erkennen.at

 

Weiter Informationen zum Thema Brustkrebs und Vorsorge finden sie auch über den nebenstehenden Link zur Krebshilfe Österreich.